Die Gewinnausschüttungen der Slotmachines

spielautoma

Spielautomaten sind in der Regel so programmiert, als Gewinn zwischen 60% bis zu 98% des Geldes, das von den Spielern gesetzt wird, als Gewinn wider auszuschütten. Dies wird als der “theoretische Auszahlungsprozentsatz” oder RTP, oder auch als die “Rendite an den Spieler.” bezeichnet Die minimale theoretische Auszahlungsquote variiert zwischen den Ländern und wird in der Regel durch Gesetz oder Verordnung festgelegt. Die höchsten Auszahlungsquoten findet man im Internet. Hier sind Werte über 95% Standard und die Besten Casinos zahlen sogar über 98% des eingesetzten Betrages wieder als Gewinn an die Spieler aus. Die Gewinnmuster auf den Spielautomaten, das sind die Beträge, die sie auszahlen und die Frequenzen dieser Gewinnausschüttung werden sorgfältig ausgewählt, um einen bestimmten Bruchteil des Geldes an das Haus, dem Betreiber von Spielautomaten zurückfliessen zu lassen, während der Rest wider an die Spieler während des Spiels als Gewinn, Jackpots und Bonis ausgeschüttet wird. Nehmen wir an, dass ein bestimmter Spielautomat € 1 pro Spin kostet und er eine Rendite an den Spieler (RTP) von 95% hat . Es kann somit berechnet werden, dass über einen ausreichend langen Zeitraum, wie zum Beispiel eine Million Spins, die Maschine einen Durchschnittsbetrag von $ 950.000 an seine Spieler, die während dieser Zeit 1.000.000 $ eingelegt haben, zurückzahlen wird. In diesem vereinfachte Beispiel zahlt der Spielautomat 95%. aus und das Casino behält die restlichen $ 50000.  Der theoretische Auszahlungs Prozentsatz eines Spielautomat wird bei der Entwicklung eingestellt, wenn die Software geschrieben wird. Eine Änderung der Auszahlungsrate einer Slot-Maschine erfordert einen Tausch von Software oder Firmware .

Tags:
Rss Feed Tweeter button Facebook button Technorati button Reddit button Myspace button Linkedin button Webonews button Delicious button Digg button Flickr button Stumbleupon button Newsvine button Youtube button